Community-Richtlinien von YouTube

Community-Richtlinien von YouTube

Los gehts! Die YouTube-Richtlinien dienen zum Schutz aller auf der Plattform. Hier findest du grundlegende Informationen zu den Regeln und Richtlinien, damit du deinen Kanal in einwandfreiem Zustand hältst. Anschließend kannst du dir die jeweiligen Richtlinien im Detail ansehen.

Los gehts! Die YouTube-Richtlinien dienen zum Schutz aller auf der Plattform. Hier findest du grundlegende Informationen zu den Regeln und Richtlinien, damit du deinen Kanal in einwandfreiem Zustand hältst. Anschließend kannst du dir die jeweiligen Richtlinien im Detail ansehen.

  1. Verkauf von Produkten und Dienstleistungen, die illegal sind oder gesetzlichen Beschränkungen unterliegen

    Inhalte, die zum Verkauf illegaler oder regulierter Produkte und Dienstleistungen dienen, sind auf YouTube nicht erlaubt. Du solltest auf YouTube keine Inhalte posten, die zum Verkauf der folgenden Dinge dienen oder Links auf entsprechenden Websites enthalten:

    • Passwörter für Bankkonten, gestohlene Kreditkarten oder andere finanzbezogene Daten
    • Gefälschte Dokumente oder Zahlungsmittel
    • Drogen
    • Arzneimittel ohne Rezept
    • Die vollständigen Richtlinien findest du hier.
  2. Kinderschutz

    Inhalte, die das emotionale und körperliche Wohlbefinden Minderjähriger gefährden, sind auf YouTube nicht gestattet. Folgende Arten von Inhalten sind unter anderem verboten:

    • Sexualisierung Minderjähriger
    • Schädliche oder gefährliche Handlungen mit Minderjährigen
    • Auslösung von emotionalem Stress bei Minderjährigen
    • Irreführende Familieninhalte
    • Cybermobbing und Belästigung von Minderjährigen

    Weitere Informationen zu diesen Arten von Inhalten findest du hier.

  3. Gewalttätige kriminelle Organisationen

    Inhalte, die gewalttätige kriminelle Organisationen verherrlichen, unterstützen oder dafür werben, sind auf YouTube verboten. Diesen Organisationen ist die Nutzung von YouTube für jegliche Zwecke, einschließlich der Anwerbung neuer Mitglieder, nicht gestattet. Die vollständigen Richtlinien findest du hier.

  4. Spam

    Spam, Betrug und andere irreführende Praktiken, mit denen die YouTube-Community getäuscht wird, sind auf YouTube nicht zulässig. Wir erlauben auch keine Inhalte, deren Hauptzweck darin besteht, Nutzer auf eine andere Website weiterzuleiten, um die eigenen Interaktionsmesswerte wie Abonnentenzahlen oder Wiedergabezeit zu fördern. Die vollständigen Richtlinien findest du hier.

  5. Gewalt

    Gewalttätige oder grausame Inhalte, die bei Zuschauern Schock oder Ekel hervorrufen sollen, sowie Inhalte, die andere zu Gewalttaten ermutigen, sind auf YouTube nicht gestattet. Die vollständigen Richtlinien findest du hier.

    Wenn die gewalttätigen Inhalte genügend Kontext haben, legen wir unter Umständen eine Altersbeschränkung fest und entfernen das Video nicht vollständig.

  6. Sex und Nacktheit

    Inhalte, die der sexuellen Befriedigung dienen, sind auf YouTube verboten. Dazu gehören unter anderem pornografische Inhalte. Nacktheit ist erlaubt, wenn sie hauptsächlich pädagogischen, dokumentarischen, wissenschaftlichen oder künstlerischen Zwecken dient und nicht übertrieben oder ungerechtfertigt ist. Zum Schutz junger Zuschauer werden solche Inhalte unter Umständen aber mit einer Altersbeschränkung versehen. Ein entsprechender Kontext zum Video und zu Elementen wie Tags, Titel oder Beschreibung ist wichtig, da Zuschauer dein Video so leichter finden und besser nachvollziehen können, worum es darin geht. Die vollständigen Richtlinien findest du hier.

  7. Hass

    Inhalte, die basierend auf Merkmalen wie Alter, ethnischer Herkunft, Geschlecht oder Religion zu Gewalt oder Hass gegen Einzelpersonen oder Gruppen aufrufen, sind auf YouTube nicht erlaubt. Eine vollständige Liste der geschützten Gruppen sowie sämtliche Richtlinien zu Hassrede findest du hier. Ein entsprechender Kontext ist entscheidend bei der Prüfung, ob die Richtlinien eingehalten werden.

  8. Belästigung

    YouTube möchte Nutzern eine sichere Community bieten. Belästigung, Mobbing und Drohungen sind nicht erlaubt. Das bedeutet aber nicht, dass du deine Meinung nicht frei äußern oder humorvoll sein darfst. Belästigung kann gemeldet werden, wenn sie in Videos, Kommentaren oder Metadaten auftritt. Dabei ist es immer wichtig, den jeweiligen Kontext zu berücksichtigen. In der YouTube-Hilfe findest du alle Richtlinien zu Belästigung sowie Informationen dazu, was du im Falle einer Belästigung tun kannst.

  9. Schädliche oder gefährliche Inhalte

    YouTube möchte die Community vor körperlichen und seelischen Schäden schützen. Inhalte, durch die gefährliche oder illegale Aktivitäten gefördert werden, die zu schweren Verletzungen oder zum Tod führen können, sind auf YouTube deshalb nicht gestattet. Das gilt auch für Herausforderungen mit hohem Verletzungsrisiko und Streiche, bei denen die Opfer eine ernste Gefahr fürchten oder die bei Minderjährigen großen emotionalen Stress auslösen. Die vollständigen Richtlinien findest du hier.

  10. Die Community-Richtlinien im Überblick

    Die YouTube-Richtlinien dienen zum Schutz aller Beteiligten auf der Plattform. Hier findest du grundlegende Informationen zu den Regeln und Richtlinien, damit du deinen Kanal in einwandfreiem Zustand hältst.

  11. Schusswaffen

    Inhalte, die dazu dienen, Schusswaffen zu verkaufen oder Nutzern die Herstellung von Schusswaffen, Munition und Zubehörteilen sowie das Anbringen dieser Zubehörteile zu erklären, sind auf YouTube nicht zulässig. YouTube sollte nicht als Plattform für den Verkauf von Schusswaffen oder Zubehörteilen missbraucht werden. Die vollständigen Richtlinien dazu findest du hier.